Außer­gewöhnliche
Wetter­phänomene sind keine neue Erscheinung
Außer­gewöhnliche Wetter­phänomene sind keine neue Erscheinung

Grüne Berglandschaft

Durch den fortschreitenden Klimawandel kommt es vermehrt zu außergewöhnlichen Wetterphänomenen wie Überschwemmungen, Dürreperioden, Gewitter, Hagel uvm. Dass diese jedoch nicht erst in den letzten Jahren in ungewöhnlichem Ausmaß auftreten, sondern bereits seit vielen Jahren Teil unseres Lebens in der Steiermark sind, soll diese Seite zeigen.

Wir sind alle Wetterzeugen!
Fast jeder von uns erinnert sich an ein besonderes Wettererlebnis. Es gab den schneereichen Winter 1986, den zugefrorenen See im Winter 1964 oder die lang anhaltende Hitze im Sommer 2003, woran erinnern Sie sich noch?

„Wetterphänomene sind so alt wie die Menschheit selbst“

Viele Menschen verfügen über Fotonachweise von Wetterphänomenen, die sie im Laufe ihres Lebens miterlebt haben. Auf dieser Plattform wollen wir den Rahmen dafür geben, diese Nachweise hochzuladen, zu sammeln und zu kategorisieren. Zusammengeführt mit wissenschaftlichen Kommentaren soll so ein geprüftes Archiv des Wissens über das regionalspezifische Wetter und Klima der Steiermark – im Wandel der Zeit und Einflüsse – entstehen.

Teilen Sie mit uns Ihr persönliches Wettererlebnis
Helfen Sie uns dabei, das erste Wetterzeugenportal der Steiermark aufzubauen. Bewahren wir gemeinsam dieses wertvolle Wissen, damit diese Ereignisse nicht in Vergessenheit geraten und verloren gehen!

So funktioniert's

1. Daten eintragen
Klicken Sie im Menü auf „Jetzt hochladen”. Nun können Sie damit beginnen, Ihre Daten einzugeben. Geben Sie als erstes Ihre E-Mail-Adresse an. Dies ist notwendig, um zu veri­fizieren, ob Sie schon einmal ein Wetter­phänomen hochgeladen haben. Wenn ja, kommen Sie direkt zum nächsten Schritt. Wenn nein, füllen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen ein. Sie erhalten dann eine Bestätigungs-E-Mail und können nach Klick auf den Bestätigungs­link mit dem Upload fortfahren.

2. Kategorie auswählen
Wählen Sie aus den vorgegebenen Kategorien jene aus, in die Ihr Wetterphänomen hineinfällt. Bei allen Kategorien kann nach getroffener Auswahl auch noch eine Unterkategorie bestimmt werden.

3. Bild(er) auswählen
Im nächsten Schritt können Sie die Bilder auswählen, auf denen Ihr Wetterphänomen zu sehen ist. Klicken Sie auf das gelbe Kästchen, um eine Datei von Ihrem Computer oder Smartphone auszuwählen. Im Anschluss können Sie nochmal die Bilderauswahl einschränken und mit einer Bestätigung auf „Auswählen” die Bilder dem Beitrag hinzufügen.

4. Beschreibung hinzufügen
Geben Sie nun eine kurze Beschreibung an, was auf dem Bild genau zu sehen ist bzw. um welches Wetterphänomen es sich handelt. Zum Beispiel: „Am 3.1.2008 fielen innerhalb von 3 Stunden 1,5 Meter Schnee in Schladming. Das war zu viel für unser Garagendach: Es brach unter der Schneelast zusammen. Das ganze Dorf war von den Schneemassen betroffen und der Normalzustand trat erst nach zwei Tagen wieder ein.”