Wetterfront über Graz St.Veit

Wetterfront/Gewitter im Anzug über Graz Andritz

Verifizierter Kommentar der ZAMG

Der Juli 2012 brachte in weiten Teilen der Steiermark zahlreiche Schwergewitter mit Sturm, Hagel und Starkregen. Die Gesamtniederschlagsmengen fielen teilweise enorm aus, so summierten sich an der Station Graz-Universität im gesamten Monat knapp 300mm. Am 28.07.2012 kam die Landeshauptstadt aber mit einem “blauen Auge” davon, Sturm und Niederschläge fielen nicht zu heftig aus, dafür konnte man schöne Wolken- und Lichtstrukturen am Himmel beobachten und fotografieren. Massive Sturmschäden wurden am 28.07.2012 unter anderem aus dem Bezirk Murau gemeldet, Windspitzen bis 100 km/h konnten dort gemessen werden.