Mur-Hochwasser 2002

Verifizierter Kommentar der ZAMG

Der August 2002 war ein äußerst niederschlagsreicher Monat, wobei das Niederschlagsmaximum in Graz am 11. August erreicht wurde (80l pro Quadratmeter an der ZAMG Messstation Uni Graz). Im gesamten Monat August wurden an dieser Station  über 235l pro Quadratmeter gemessen. Das Tief mit dem Namen “Ilse” brachte langanhaltende und intensive Niederschläge, die auch an der Elbe und an der Donau (Deutschland, Österreich und Tschechien) schwere Überflutungen und Hochwässer auslösten.